15 Plugins für WordPress, die für einen professionellen Blogger unerlässlich sind

Die Plugins von WordPress für Blogger sind eines der besten Tools, die es gibt, um bessere und qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen. Alles, was du brauchst, um deine Inhalte zu erstellen, ist eine fundierte Strategie.

Wenn du einen Blog beginnst oder selbst wenn du bereits einige Einträge verfasst hast, empfehlen wir dir, dass du verschiedene Werkzeuge nutzt, um deine Arbeit zu optimieren und das volle Potenzial daraus zu ziehen. Du kannst die speziell für Blogger entwickelten Plugins von WordPress vielseitig einsetzen.

Wenn du beispielsweise möchtest, dass dein Blog in den Suchmaschinen besser positioniert wird oder dieser noch kompatibler sein soll, sollten die von dir ausgewählten Plugins von WordPress für Blogger die folgenden zwei Punkte gemein haben:

 

  1. Die Aufgaben erledigen, von denen behauptet wird, dass sie diese erledigen. Außerdem sollten sie natürlich einfach zu bedienen sein.
  2. Sie sollten klein sein. Das heißt, sie sollten nicht viel Speicherplatz auf deinem Server belegen und deine Website nicht verlangsamen.

Welche Merkmale sind zu priorisieren

 

Damit du die besten Plugins von WordPress auswählst, solltest du die folgenden Punkte beachten:

1. Kompatibilität mit deinem Blog

 

WordPress ist eines der Werkzeuge, das sehr häufig überarbeitet wird, um auf dem neuesten Stand zu sein. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du weißt, welche Plugins auf neuere CMS-Versionen aktualisiert wurden. Außerdem musst du überprüfen, ob sie mit der Vorlage deines Blogs kompatibel sind.

Das ist ganz einfach. Wenn du ein Plugin auswählst, wird dir angezeigt, wie lange es schon nicht mehr aktualisiert worden ist. Wenn es bereits länger keine Neuerungen mehr gab, solltest du dir unter Umständen überlegen, ob es für deine Arbeit wirklich unerlässlich ist.

2. Gratisversion oder gebührenpflichtige Version?

 

Alle haben an den kostenlosen Plugins von WordPress für Blogger Interesse. Aber es gibt auch Tools, die deinem Blog für kleines Geld einen Anstoß in die richtige Richtung geben können. Du solltest daher gebührenpflichtige Plugins nicht von vornherein ausschließen.

Du wirst in der von uns getroffenen Auswahl der besten Plugins von WordPress für Blogger feststellen, dass einige Plugins gebührenpflichtig sind.

3. Ist es relevant oder nicht?

 

Du solltest außerdem wissen, dass die besten Plugins von WordPress für Blogger leicht zu erkennen sind. Du brauchst dir lediglich die von anderen Benutzern abgegebene Bewertung ansehen und sie mit der Anzahl von Downloads vergleichen. Wenn diese beiden Kennzahlen hoch sind, ist es ein Anzeichen dafür, dass es sich um ein nützliches und gutes Tool handelt.

Ein anderer Maßstab, den du heranziehen kannst, ist, zu beobachten, welche Plugins deine Lieblingsblogger verwenden. Vielleicht verwendest du mehre Blogs oder konzentrierst dich überwiegend auf einen einzigen, um Ideen zu sammeln. Mithilfe von „What WordPress Theme is That“ kannst du leicht herausfinden, welche Plugins und Themes die Seiten nutzen, die dir gefallen.

4. Wie viele sollte ich herunterladen?

 

Das ist die Frage aller Fragen. Letztendlich hängt es von deinem Webhosting ab. Viele sind der Ansicht, dass sie nur wenige Plugins installieren sollten, da diese ansonsten den Ladevorgang des Blogs negativ beeinträchtigen und verlangsamen würden. Dies ist etwas, was du auf alle Fälle berücksichtigen solltest. Bei deiner Entscheidung musst du dir jedoch auch die Frage stellen, welche Plugins für dich und deinen Blog wirklich von Wert und Nutzen sind.

Bevor du einige dieser Plugins von WordPress installierst, kannst du dir P3 (Plugin Performance Profiler) herunterladen, um die Kapazitäten zu bewerten, welche durch die anderen Tools belegt werden würden.

Unerlässliche Plugins von WordPress für Blogger

 

Du weißt nicht, für welche du dich entscheiden sollst? Wir helfen dir mit einer Auswahl der 15 besten Plugins für verschiedene Bereiche:

A. Sicherheit und Wartung

 

1. Wordfence

 

Dieses Plugin steht im Ranking der am meisten heruntergeladenen Plugins von WordPress für Blogger auf Rang eins. Es ist die Nummer eins in Sicherheitsfragen.

Wordfence ist ein Add-on für die grundlegende Sicherheit. Es fügt deiner Website eine zusätzliche Schutzschicht hinzu und verhindert etwaige Hackerangriffe. Ebenso sperrt es die IP-Adressen von Robots, die versuchen, darauf zuzugreifen.

Außerdem kannst du darüber Benachrichtigungen per E-Mail erhalten, sodass du über verdächtige Aktivitäten, die du beachten solltest, auf dem Laufenden gehalten wirst.

2. Anti-spam

 

Es zählt zu den Plugins von WordPress für Blogger, die halten und tun, was sie versprechen: Es ist ein Anti-Spam-Tool. Es verhindert schadhafte Kommentare auf deiner Website. Und all dies ohne die Verwendung von Captcha, ohne Fragen zu stellen und ohne die Benutzer zu belästigen, die wirklich einen Kommentar hinterlassen möchten. Welche genau die Benutzer sind, die für dich von Bedeutung sind.

3. Simple Trackback Validation With Topsy Blocker

 

Wie Sie wissen, gibt es zwei Arten von Spam: regelmäßige Kommentar-Spam und Trackback-Spam. Dieses Tool unterbindet die letztgenannte Art, indem es überprüft, dass die Seiten, die versuchen, Trackbacks zu senden, echt sind und von Personen gesteuert werden.

4. WP Optimize

 

plugins de WordPress para bloggers

WP Optimize sorgt dafür, dass dein Blog richtig funktioniert, indem es die Datenbanken durchsucht und nicht länger benötigte Datensätze löscht. Darüber hinaus werden nicht genehmigte Kommentare und andere Dinge, die du in den Papierkorb verschoben hast, gelöscht.

Kurz gesagt hilft dieses Plugin dabei, dass deine Website schneller geladen wird, da es die Ansammlung von zusätzlichen und unnötigen Daten verhindert.

5. Vaultpress

 

Von den bisher erwähnten Plugins von WordPress für Blogger ist dies das einzige, das gebührenpflichtig ist. Es ist ein Back-up-Dienst in Echtzeit auf den Servern, um jeden Post, Kommentar, Mediendatei, Bearbeitung und Dashboard-Einstellung auf deiner Seite zusätzlich zu speichern.

B. SEO, Generierung von höheren Besucherzahlen und Interaktion

 

6. Yoast

 

plugins de WordPress para bloggers

Dieses Plugin ist für fast alle Fragen und Belange in Zusammenhang mit der SEO-Positionierung von WordPress nützlich. Außerdem bietet es mehrere Funktionalitäten in nur einer einzigen Anwendung. Vergiss nicht, dass du anderenfalls mehrere Plugins separat herunterladen und installieren müsstest. Mit dem Plugin Yoast kannst du:

  • Automatisch Sitemap-Dateien im XML-Format erstellen
  • Titel und Beschreibungen deiner Seiten und Beiträge bearbeiten
  • Doppelte Inhalte löschen
  • Seiten desindexieren
  • dauerhafte Links einrichten
  • Daten in RSS eingeben

Darüber hinaus ist dies eines der besten Plugins von WordPress für Blogger, da es bei der Optimierung der Beiträge und Seiten Platz eins belegt. Seine Ampel, die rot, gelb oder grün erscheint, bietet dir einen Leitfaden, um deinen Inhalten den letzten Schliff zu geben. Auf diese Weise kannst du sie derart bearbeiten, dass ihre SEO zusätzlich verbessert wird.

7. Google XML Sitemaps

plugins de WordPress para bloggers

 

Dieses Plugin generiert eine spezielle XML-Sitemap, die zu einer besseren Indexierung deines Blogs in den Suchmaschinen, wie Google, Bing, Yahoo und Ask.com, führt.

Mit einer solchen Sitemap ist es für Suchmaschinen einfacher, die komplette Struktur deiner Seite zu erfassen und sie effizienter zu durchsuchen. Dieses Plugin ist mit einer Vielzahl von Programmen zur Erstellung von WordPress-Seiten sowie personalisierten URLs kompatibel. Darüber hinaus benachrichtigt es die wichtigsten Suchmaschinen jedes Mal, wenn ein Eintrag mit neuen Inhalten erstellt wurde.

8. Google Analytics Dashboard

 

Dieses Plugin von WordPress für Blogger ist eines der interessantesten. Denn es gibt dir die Möglichkeit, die Leistung deiner Seite mithilfe desselben Codes wie in Analytics nachzuverfolgen. Es bietet dir daher direkt Einblick in wichtige Statistiken von der Hauptseite deines WordPress-Blogs.

9. Frizzly

 

Frizzly sorgt dafür, dass die Schaltfläche „Teilen“ der von dir benutzten sozialen Netzwerke über allen Bildern erscheint, die in deinen Beiträgen enthalten sind. Dies begünstigt die Verbreitung deiner Inhalte und motiviert die Leser dazu, diese auf einfache Weise in den sozialen Netzwerken zu teilen.

Wenn du beispielsweise ein Profil auf Twitter hast, kannst du deine Identifikationsnummer in den Einstellungen eingeben, damit dieses Plugin dich automatisch verlinkt, wenn jemand einen Artikel von dir teilt.

10. Revive Old Post

 

Dies ist eines der besten Plugins von WordPress, da es automatisch Besucher von den sozialen Netzwerken anzieht und auf ältere Posts aufmerksam macht. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass nach wie vor über diese diskutiert wird, deine Inhalte verbreitet werden und deine Besucherzahlen zunehmen. Dies ist ein sehr interessantes und nützliches Tool, um weiterhin Wert aus bereits veröffentlichten Inhalten zu schöpfen.

C. Plugins, um eine Community zu erstellen

 

Ohne eine solide Strategie, die auf der Errichtung einer Community beruht, hat deine Content-Marketing-Strategie nicht viel Sinn. Diese Plugins helfen dir dabei, daran zu arbeiten:

11. Comment reply notification

 

Es gibt nichts besseres, um eine Community aufzubauen und die Beziehung zu deinem Publikum zu festigen, als Antworten zu geben. Je geringer die Antwortzeit auf Fragen oder Kommentare, desto ernstgenommener und wichtiger fühlt sich der Benutzer, der einen Beitrag auf deiner Website hinterlassen hat.

Daher informiert dich dieses Plugin in dem Moment, in dem es zu einer Bewegung kommt, damit du die Beziehungen festigen kannst.

12. Comment Redirect

 

plugins de WordPress para bloggers

Das erste Mal, wenn ein Benutzer einen Kommentar in deinem Blog hinterlässt, präsentiert sich dir eine einmalige Gelegenheit, um dich ihm vorzustellen, ihn in deiner Community zu begrüßen und ihn für dich zu gewinnen. Comment Direct ermöglicht eine automatische Abwicklung dieser wichtigen Aufgabe. Dieses Plugin verspricht dir einen großen Vorteil. Nutze die Vorteile der Automatisierung im digitalen Marketing.

13. OptinMonster

 

Dieses Plugin dient nicht nur, um Nutzer durch ein Pop-up-Fenster zu gewinnen. Es bietet auch noch andere Funktionen.

Du kannst darüber beispielsweise im unteren Seitenbereich eine Leiste anzeigen, in der die Benutzer ihre E-Mailadresse eingeben, wenn du ein Gratisprodukt anbietest. Außerdem hilft es dir dabei, Pop-up-Fenster für die Eingabe von E-Mailadressen zu erstellen und du kannst sogar einen A/B-Test durchführen, um zu vergleichen, welches deiner Pop-up-Fenster besser funktioniert.

14. CommentLuv

 

Wenn du die Benutzer dazu motivieren möchtest, einen Kommentar in deinem Blog zu hinterlassen, ist eine Möglichkeit, ihnen einen Anreiz zu bieten. Die kostenlose Version des Plugins CommentLuv macht genau das.

Die Premium-Version bietet weitere nützliche Funktionen. Darunter eine Analyse, damit du nähere Informationen zu den Benutzern sehen kannst, die Kommentare hinterlassen.

15. Gravity Forms

 

Dies ist ein weiteres der zahlungspflichtigen Plugins von WordPress für Blogger, das du in Erwägung ziehen solltest. Es hat eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, die es dir erlaubt, ein Kontaktformular zu erstellen. Du kannst außerdem Umfragen oder Bestellformulare erstellen, wobei dieses Plugin auch noch zahlreiche andere Funktionen bietet.

All diese Plugins von WordPress für Blogger helfen dir dabei, bei deiner Arbeit im Bereich des digitalen Marketings noch effektiver vorzugehen. Du sparst dir jede Menge Zeit, die du für andere Tätigkeiten nutzen kannst. Außerdem verfügst du auf diese Weise ohne große Anstrengungen und Mühen über eine Präsenz im Netz und auf deinen gesamten Konten in den sozialen Netzwerken gibt es ständig irgendeine Aktivität.

Allerdings erstellt kein Plugin Inhalte für dich. Noch stellt es für dich den Kontakt zu Marken her, die deine Fähigkeiten und Dienste benötigen, um digitale Inhalte zu erstellen. Für diese Arbeit gibt es nichts Besseres als eine Content-Marketing-Plattform wie Coobis. Darüber kannst du dir die Nebeneinkünfte verdienen, die du benötigst. Und was noch interessanter ist, ist, dass du für deine Präsenz auf Coobis mit keinen Fixkosten zu rechnen hast. Außerdem gibt es weder eine Abonnementmindestdauer, noch bist du exklusiv an Coobis gebunden.